Zum Hauptmenü
Fehlermeldung : Fehlermeldung, nach unten scrollen, um Fehlermeldung anzusehen
Warnung : Warnungsliste, nach unten scrollen, um Warnung zu lesen
Hinweis : Hinweisliste, bitte nach unten scrollen, um Hinweise zu lesen

Haustiere

I. Definition und Bestimmungen

  • 1. Kleine lebende Tiere als Gepäck transportiert beziehen sich auf Hunde, Katzen, Vögel oder andere Haustiere, die in Haushalten aufgezogen werden.
  • 2. Tiere, die zu klein (z. B. Mäuse oder Zierfische), zu groß sind (ihre Käfiggröße überschreitet die maximale Kapazitätsgrenze) oder unter Umständen ein Transportrisiko darstellen sowie wilde Tiere oder Tiere, die Menschen in Angst versetzen oder verletzen können (z. B. Schlangen), werden nicht als Kleintiere angesehen und können nicht als Gepäck transportiert werden.
  • 3. Kurznasige Hunde- und Katzenrassen sowie aggressive Rassen solcher Tiere dürfen nicht auf einem Flug transportiert werden. Für folgende aggressive Hunderassen bzw. Rassen kurznasiger Hunde und Katzen ist der Gepäcktransport untersagt:
    • Kurznasige Hunderassen: Affenpinscher, Boston Terrier, Boxer (alle Rassen), Brüsseler Griffon, Bulldogge (alle Rassen), Bullterrier, Mops (alle Rassen), Cane Corso Italiano, Chow-Chow, Bordeauxdogge, King Charles Spaniel, Japan Chin, Cavalier King Charles Spaniel, Lhasa Apso, Mastiff (alle Rassen), Pekinese, Dogo Canario, Shar-Pei, Shih Tzu, Tibet-Spaniel, American Bully, American Staffordshire Terrier, Gull Ter, Staffordshire Bullterrier
    • Kurznasige Katzenrassen: Burma-Katze, Exotische Kurzhaar-Katzen, Perserkatze, Himalayan (Colourpoint-Perserkatze), Britisch Kurzhaar-Katzen
  • 4. Kleine lebende Tiere, die als Gepäck transportiert werden, müssen in sauerstoffversorgten Laderäumen reisen (außer Blinden- und Hörhunde dogs), und kleine Tiere, die nicht für die Beförderung in Laderäumen geeignet sind, werden nicht zum Transport angenommen.
  • 5. Lebende Kleintiere können keine Wertdeklaration erhalten.
  • 6. Passagiere müssen die volle Verantwortung für die Beförderung von Kleintieren im Flugzeug tragen. China Southern Airlines haftet nicht für die Erkrankung, Verletzung oder den Tod von Kleintieren, es sei denn, die Fluggesellschaft selbst hat dies verursacht.

II. Verpackungsanforderungen für den Transport von lebenden Tieren

  • 1. Für den Transport von Kleintieren müssen die Fluggäste ihre Anträge zum Zeitpunkt der Reservierung und mindestens 72 Stunden vor Abflug einreichen und die Antwort der China Southern Airlines erhalten.
  • 2. Bestimmte Kleinflugzeuge können nicht mehr als drei Kleintiere gleichzeitig befördern. Die tatsächlichen Beschränkungen bezüglich der Anzahl von Tieren, die an Bord transportiert werden können, müssen bei der Technikabteilung von China Southern Airlines angefragt und bestätigt werden.
  • 3. Jeder Fluggast darf nur ein Kleintier oder ein Vogelpaar (vorbehaltlich der für die betreffenden Beförderer und die Ein- und Ausreiseländer geltenden Vorschriften) befördern; jedes beförderte Kleintier ist in einen separaten Käfig zu befördern; ein Vogelpaar kann in den gleichen Käfig befördert werden.
  • 4. Die Käfige für den Transport eines Kleintieres dürfen nicht größer als 40x60x100 cm oder kleiner als 5x15x20 cm sein. Das Maximalgewicht darf 32 kg nicht überschreiten.
  • 5. Wenn der Gepäcklagerbereich im jeweiligen Flugzeugmodell nicht für den Transport von lebenden Kleintieren geeignet ist, können Passagiere die Beförderung ihrer Tiere nicht beantragen. Das Bodenpersonal muss vor der Bewilligung des Beförderungsantrags überprüfen, ob das jeweilige Flugzeugmodell für den Transport von lebenden Kleintieren geeignet ist.
  • 6. China Southern Airlines kann lebende Kleintiere auf Anschlussflügen derzeit nicht befördern.
  • 7. Lebende Kleintiere, die von Passagieren an Bord gebracht werden, müssen bei guter Gesundheit, ungefährlich, sauber sein und dürfen nicht streng riechen. Trächtige Tiere dürfen nicht an Bord gebracht werden.
  • 8. Passagiere müssen 90 Minuten vor Abflug zum Einchecken ihrer Kleintiere am Flughafen sein.
  • 9. Passagiere, die einen Hund oder eine Katze einchecken, müssen einen Haftungsverzicht für die Beförderung ihres Tieres unterzeichnen.

III. Notwendige Unterlagen

  • Inlandsflüge: Passagiere müssen eine Quarantänebescheinigung für Tiere von einer Quarantänebehörde auf Landkreisebene (oder Regionalebene) oder höher vorlegen.
  • Internationale Flüge:
    • a. Eine "Quarantänebescheinigung" und ein "Nachweis für Tollwutimpfung", ausgestellt von der für die Impfung von Pflanzen und Tieren zuständigen Behörde in der Volksrepublik China;
    • b. Eine Abflug- und Ankunfts- oder Transiterlaubnis;
    • c. Jegliche zusätzlichen Unterlagen, die von den Ziel- oder Transitländern benötigt werden (für nationale Vorschriften, siehe TIM).

Hinweis: Einige Flughäfen (z. B. Hongkong, China) erlauben nur die Beförderung von lebenden Kleintieren als Frachtgut für die Ankunft oder den Abflug. Überprüfen Sie dies bitte sorgfältig vor Ihrem Abflug.

IV. Anforderungen für Boxen zum Transport von Haustieren

Kleintiere müssen in einer geeigneten und stabilen Transportbox aus Metall, robustem Kunststoff oder Holz befördert werden. Die Transportbox muss außerdem die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • 1. Sie muss speziell zum Einchecken von Haustieren auf Flügen verwendet werden. Sie muss aus stabilem Material bestehen, ein befestigtes Oberteil haben und an mindestens drei Seiten Luftschlitze aufweisen. Die Zugangstür muss abschließbar sein und aus Metall bestehen, um eine Flucht des Haustiers zu verhindern.
  • 2. Alle Bau- bzw. Zubehörteile der Transportbox (einschließlich Muttern, Beschlägen, Nieten und Verriegelungen) müssen robust und in gutem Funktionszustand sein.
  • 3. Die Unterseite der Transportbox sollte gerade sein und muss auf ebener Fläche stabil stehen können. Bei Verwendung einer Transportbox mit Rollen müssen diese im voraus befestigt bzw. abmontiert werden, um das Wegrollen der Box zu verhindern.
  • 4. Kleintiere, die an einer Infektionskrankheit leiden, werden für den Transport nicht zugelassen. Für den Transport von Kleintieren über Landesgrenzen hinweg müssen Passagiere eine Quarantänebescheinigung und einen Nachweis für Tollwutimpfung, ausgestellt von der für die Impfung von Pflanzen und Tieren zuständigen Quarantänebehörde der Volksrepublik China, eine Einreise-/Ausreiseerlaubnis bzw. Transiterlaubnis sowie sämtliche anderen Unterlagen für Kleintiere vorlegen, die vom jeweiligen Ziel- oder Transitland benötigt werden.
  • 5. Am Boden der Käfige zur Beförderung von Tieren muss sich eine saugfähige Unterlage (z. B. Tuch oder Decke) befinden, um zu verhindern, dass Gepäckstücke durch Urin und Kot verunreinigt werden.

V. Verpackungsanforderungen für Boxen zum Transport von Haustieren

  • 1. Wenn Landtiere wie Katzen und Hunden eingecheckt werden, sollte ein Sicherheitsnetz zur Auskleidung und Befestigung der Transportbox verwendet werden, bevor das Tier hineingesetzt wird.
  • 2. Bei Verwendung eines Packgurts sollte die Transportbox gitterförmig mit einem Abstand von 20 bis 30 cm gleichmäßig zusammengehalten werden.
  • 3. Um zu verhindern, dass die Transportbox kippt und Ihr Haustier aufgeschreckt wird, sollte die Transportbox mithilfe von Bindegurten auf beiden Seiten vertikal und horizontal verpackt werden. Um das Paket sicherer zu machen, sollten diese Gurte durch die Tür und das Schutzgitter an der Box verlegt werden. Die durch die Gitter verlegten Gurte sollten gerade bzw. gleichmäßig sein, um die Tür, das Gehäuse und das Schutznetz sicher zu befestigen.

VI. Fütterung und Bewegung

Passagiere, die ein Tier für einen Flug eingecheckt haben, sollten daran denken, ihr Tier bei jedem Zwischenstopp während der gesamten Reise zu füttern, Wasser bereitzustellen und für seine Bewegung zu sorgen.

VII. Antragstellung

  • 1. Gebühren für Kleintiere (Gepäckverkäufe werden ab dem 20. Mai 2019 (inklusive) wirksam):
    • Inlandsflüge: Das zu befördernde Gewicht von Kleintieren, ihren Behältern und Futter wird nicht auf das Freigepäck des Fluggastes angerechnet sondern als Übergepäck berechnet;
    • Internationale Flüge:
      Tatsächliches Transportgewicht (einschließlich des zu befördernden Gewichts des Kleintiers, seines Behälters und des Futters) Transport-Gebührenstandard (RMB) Transport-Gebührenstandard (USD) Transport-Gebührenstandard (EUR) Transport-Gebührenstandard (AUD)
      2 kg ≤ Kleintier als Gepäck ≤ 8 kg 1380 200 190 290
      8 kg < Kleintier als Gepäck ≤ 23 kg 2100 300 280 450
      23 kg < Kleintier als Gepäck ≤ 32 kg 3500 500 470 740

      Hinweis:

      • a. Die Transportgebühr für Kleintiere wird gesondert berechnet, sie ist nicht im Freigepäck enthalten und wird nicht als Übergepäck berechnet.
      • b. USD gilt für den Transport von Kleintieren mit Ursprung in den Vereinigten Staaten;
      • c. EUR gilt für den Transport von Kleintieren aus der Eurozone;
      • d. AUD gilt für den Transport von Kleintieren mit Ursprung in Australien;
      • e. RMB gilt für den Transport von Kleintieren aus den oben nicht genannten Ländern. Wenn der Transport von Kleintieren ins Ausland nicht in RMB berechnet wird, wird die Gebühr von RMB in Landeswährung zum Tageskurs umgerechnet.
  • 2. Diensthunde dürfen zusammen mit ihren Behältnissen und Lebensmitteln kostenlos befördert werden und werden nicht in die Freigepäckmenge eingerechnet.

VIII. Transport von Diensthunden

  • 1. Diensthunde (einschließlich Hilfshunde, Blindenhunde und Hörhunde) sind spezielle Hunde, die das Leben und Arbeiten von Menschen mit Behinderungen unterstützen.
  • 2. Der Transport von Diensthunden hat nach den für Kleintiere (Haustiere) geltenden Vorschriften zu erfolgen. Unter der Voraussetzung der Einhaltung der Beförderungsbedingungen von China Southern Airlines können Diensthunde von Behinderten zur Beförderung in die Kabine gebracht werden, was auf den Bordkarten der Fluggäste anzugeben ist.
  • 3. Diensthunde, die in die Kabine gebracht werden sollen, sollten vor dem Einsteigen Maulkörbe und Zugleinen tragen und sich während des Fluges an den Füßen oder Knien der behinderten Personen aufhalten und dürfen keine Sitze einnehmen und in der Kabine laufen.
  • 4. Die Angabe des Gepäckwertes ist für Diensthunde nicht anwendbar.

IX. Quarantäneanforderungen für Haustiere, die nach China einreisen

Gemäß der Ankündigung Nr. 5 [2019] der Generalverwaltung der Zollbehörde, Volksrepublik China Ankündigung über die weitere Regulierung der Überwachung der Einfuhr von Haustieren und Quarantäne, wird die Einfuhr von Haustieren in allen Einfuhrhäfen neuen Quarantänebestimmungen unterliegen, die am 1. Mai ,2019 wirksam werden. In diesem Zusammenhang erinnert Sie China Southern Airlines freundlicherweise daran, dass:

  • 1. Nur Hunde oder Katzen sind zur Einfuhr zugelassen (einschließlich Diensthunde für Behinderte), und nur ein Haustier pro Passagier ist erlaubt.
  • 2. Gültige Quarantäne- und Tollwutimpfbescheinigungen, die von einem offiziellen Tierquarantänekontrollorgan des Ausfuhrlandes oder der Ausfuhrregion ausgestellt wurden, sind dem chinesischen Zoll zur Einfuhr von Haustieren vorzulegen.
  • 3. Haustiere müssen über Mikrochips verfügen, die den internationalen Normen der ISO 11784 und 11785 entsprechen. Der 15-Bit-Mikrochipcode darf nur Zahlen enthalten und muss mit einem Lesegerät lesbar sein. Für jeden nicht konformen Mikrochip kann der Tierhalter ein Lesegerät vorbereiten, um den implantierten Chip zu lesen.
  • 4. Haustiere müssen in einer von den Zollbehörden benannten Quarantänestation während 30 Tagen in Isolierung und unter Quarantäne stehen, mit Ausnahme der folgenden Fälle, in denen Haustiere von der Isolierung und Quarantäne ausgenommen sind:
    • a. Haustiere, die aus 19 bezeichneten Ländern oder Regionen, d.h. Neuseeland, Australien, Fidschi, Französisch-Polynesien, USA (nur Hawaii und Guam), Jamaika, Island, Großbritannien, Irland, Liechtenstein, Zypern, Portugal, Schweden, Schweiz, Japan, Singapur, Hongkong SAR (China) und Macao SAR (China) kommen und gültige Mikrochips tragen, bestehen die Quarantäne vor Ort.
    • b. Haustiere, die nicht aus den bezeichneten Ländern oder Regionen kommen (jedes Land oder Region anders als die bezeichneten Länder oder Regionen), einen gültigen Mikrochip- tragen und einen Tollwut-Antikörper-Testbericht (Bluttiter oder Antikörpermenge muss über 0,5 IE/ml liegen) eines zugelassenen Labors vorweisen, bestehen die Quarantäne vor Ort.
    • c. Blindenhunde, Hörhunde oder Rettungshunde, die gültige Mikrochips tragen sowie ein entsprechendes Eigentümerzertifikat und ein professionelles Ausbildungszertifikat vorweisen, bestehen die Quarantäne vor Ort.
  • 5. Haustierhalter, die Haustiere zur Isolierung und Quarantäne bringen, müssen über einen mit Isolierungs- und Quarantäneeinrichtungen ausgestatteten Einreisehafen nach China einreisen. Einreisehäfen, die mit Isolations- und Quarantäneeinrichtungen ausgestattet sind, werden auf der offiziellen Website der Generalverwaltung der Zollbehörde -General Administration of Customs, P. R. China-, aufgelistet und aktualisiert. Zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der neuen Vorschriften sind die mit Isolations- und Quarantäneeinrichtungen ausgestatteten Einreisehäfen wie folgt aufgeführt:
    Einreisehafen Zuständige Zollbehörden
    Peking Capital International Airport Zoll am Pekinger Hauptstadtflughafen
    Peking West Bahnhof Zoll am Pekinger Westbahnhof
    Shanghai Hongqiao Internationaler Flughafen Zoll am Shanghai Hongqiao International Airport
    Internationaler Flughafen Shanghai Pudong Zoll am Shanghai Pudong International Airport
    Shanghai Bahnhof Zoll am Shanghai Bahnhof
    Shanghai Internationales Kreuzfahrtterminal Pujiang Zoll
    Wusongkou Internationales Kreuzfahrtterminal Wusong Zoll
    Urumchi Diwopu Internationaler Flughafen Zoll am Flughafen Urumchi
    Alataw-Pass Zoll am Alataw-Pass
  • 6. Im Falle einer nicht konformen Einfuhr, bei der Haustiere innerhalb einer bestimmten Frist vom Zoll zurückgegeben oder vernichtet werden, übernimmt China Southern Airlines keine Verantwortung.
  • 7. Details finden Sie auf der offiziellen Website der Generalverwaltung der Zollbehörde, Volksrepublik China unter http://www.customs.gov.cn, Bezug auf die Bekanntmachung Nr. 5 [2019] Ankündigung zur weiteren Regelung der Überwachung der Einfuhr von Haustieren und Quarantäne.

VERFÜGBARE ZAHLUNGSARTEN

  • Visa Card
  • Master Card
  • American Express
  • Diners Card
  • JCB Card