Zum Hauptmenü
Fehlermeldung : Fehlermeldung, nach unten scrollen, um Fehlermeldung anzusehen
Warnung : Warnungsliste, nach unten scrollen, um Warnung zu lesen
Hinweis : Hinweisliste, bitte nach unten scrollen, um Hinweise zu lesen

Hinweise für Passagiere (Inlands Flüge)

Reservierung

Reisende können lediglich an Bord des Flugzeugs gehen, wenn sie ihren Sitzplatz reserviert haben. Reisende können ihren Sitzplatz im Vorfeld über Vertriebsbüros oder bei autorisierten Agenturen von China Southern Airlines (CSN), über die Hotline oder die Websites von CSN reservieren. Reisende, die ihren Sitzplatz bereits reserviert haben, müssen ihr Flugticket innerhalb des von CSN gesetzten Zeitrahmens kaufen, da die Reservierung andernfalls storniert wird. Wenn Reisende die reservierten Sitzplätze auf internationalen oder regionalen Flügen, einschließlich Sitzen auf Anschlussflügen, nicht in Anspruch nehmen wollen, müssen sie ein Vertriebsbüro oder eine Agenturen von CSN so früh wie möglich bitten, die Reservierung zu stornieren.

Kauf von Flugtickets

Beim Kauf von Flugtickets müssen chinesische Reisende ihre Einwohner-Ausweiskarte oder ein anderes gültiges Zertifikat vorzeigen. Ausländer, im Ausland ansässige chinesische Staatsbürger und chinesische Staatsbürger aus Hongkong, Macau und Taiwan müssen ihren gültigen Reisepass, eine Heimrückkehrerlaubnis (Home Return Permit), die taiwanesische Compatriot Card, Aufenthaltskarte, Reiseerlaubnis oder sonstige gültige Ausweisdokumente, ausgestellt durch die öffentlichen Sicherheitsbehörden, vorlegen. Beim Kauf eines Flugtickets für ein Kind oder Kleinkind sind gültige Nachweise, wie einen Aufenthaltstitel und die Geburtsurkunde, vorzuzeigen. Das für den Kauf eines Flugtickets vorgelegte gültige Reisedokument muss ebenfalls beim Check-in am Flughafen vorgezeigt werden.

Kauf von Flugtickets für Reisende mit besonderer Betreuung

Reisende, die eine besondere Betreuung und Anpassung an ihre körperliche und geistige Fähigkeit erfordern, wie zum Beispiel UM, Personen mit körperlicher oder geistiger Behinderung, Schwangere, Patienten mit ernsthaften Erkrankungen usw., können lediglich unter bestimmten Bedingungen befördert werden. Reisende mit besonderer Betreuung können ein Flugticket ausschließlich mit der Zustimmung von CSN oder anderen Fluggesellschaften reservieren. Wenn Reisende mit besonderer Betreuung CSN nicht im Vorfeld während des Ticketkaufs über die Umstände in Kenntnis setzen oder nicht die jeweiligen Nachweise vorlegen, hat CSN das Recht, die Beförderung zu verweigern.

Reservierung mit Sitzplatzzuteilung

CSN bietet eine Reservierung mit Sitzplatzzuteilung für einige Flüge an. Nach dem Kauf können Reisende eine Sitzplatzzuweisung über die Website, die Hotline, die Buchungsagenturen oder autorisierte Vertriebsbüros von CSN reservieren. CSN unternimmt angemessene Anstrengungen, um Anfragen zur Sitzplatzzuteilung von Reisenden zu erfüllen, kann die Zuteilung eines bestimmten Sitzes jedoch nicht garantieren. Aus betrieblichen und Sicherheitsgründen behält sich CSN das Recht vor, die Sitzplatzzuteilung selbst nach dem Boarding noch zu ändern.

Elektronisches Flugticket

Elektronische Flugtickets sind über die Vertriebsbüros, die Verkaufsagenturen oder über die Website von CSN erwerblich.

Nachweis über elektronisches Flugticket

Der Nachweis über ein elektronisches Flugticket steht für ein Dokument, das dem Reisenden als Zahlungsnachweis ausgestellt wurde, oder eine Erstattungsquittung, wenn der Reisende ein ziviles Beförderungsmittel in Form eines elektronischen Flugtickets erwirbt von einer Fluggesellschaft erwirbt, das nicht unbedingt ein Zertifikat für den Check-in-Vorgang und den Sicherheitscheck ist. Der Nachweis über ein elektronisches Flugticket kann nicht wiederholt ausgedruckt werden und wird bei Verlust nicht erneut ausgestellt.

Flugticket

Das Flugticket ist nur für den Fluggast gültig, dessen Name auf dem Ticket steht, und kann nicht übertragen oder abgeändert werden, da das Flugticket ansonsten seine Gültigkeit verliert und nicht erstattet werden kann.

Gültigkeit von Flugtickets

Sofern nicht anderweitig hierin angegeben, beträgt die Gültigkeit von Flugtickets für den internationalen Flugverkehr ein Jahr. Die Gültigkeit gilt ab dem Zeitpunkt des Reisebeginns bei normalen Flugtickets. Bei normalen Flugtickets mit einem ungenutzten ersten Abschnitt, oder bei offenen Flugtickets beginnt der Gültigkeitszeitraum ab dem Ausstellungsdatum. Die Gültigkeit des Flugtickets zu einem Sondertarif unterliegt den geltenden Spezialtarifregeln von CSN.

Tarife

Der durch den Fluggast zahlbare Tarif deckt die Beförderungskosten vom Abflugflughafen zum Zielflughafen, ausgenommen jegliche Bodenbeförderungskosten zwischen dem Flughafen und dem Stadtzentrum. Steuern, Abgaben oder Gebühren für Dienstleistungen für die Fluggäste, die durch die Regierung, Behörden oder den Flughafen erhoben werden, sind nicht inbegriffen. Die Nutzung eines Sondertickets erfolgt gemäß den jeweiligen angeführten Regeln.

Tarif für Kinder und Kleinkinder

Kinder, die bei Reisebeginn das 2. Lebensjahr vollendet, das 12. Lebensjahr jedoch noch nicht erreicht haben, zahlen 50 % des normalen oder geltenden Erwachsenentarifs für den gleichen Flug, und belegen entsprechend einen Sitzplatz, der UM-Tarif unterliegt jedoch einer anderen Regel. Kleinkinder bis 2 Jahre, die keinen eigenen Sitzplatz benötigen, zahlen 10 % des normalen oder geltenden Erwachsenentarifs für den gleichen Flug. Darüber hinaus hat lediglich ein Kleinkind Anspruch auf den Preisnachlass in Begleitung eines Erwachsenen. Kleinkinder bis einschließlich 2 Jahren, die einen eigenen Sitz haben, zahlen den geltenden Kindertarif.

Check-in

Reisende müssen die Check-in-Formalitäten innerhalb des von CSN vorgegebenen Zeitrahmens erfüllen und dabei ihr gültiges Ausweisdokument vorlegen. Check-in-Fristen können von Flughafen zu Flughafen variieren. Reisenden wird empfohlen, sich im Vorfeld über die jeweiligen Check-in-Fristen zu informieren und diese beim Check-in zu befolgen.

Änderung von Flugtickets

Sollte ein Fluggast nach dem Kauf eines Flugtickets die Flugnummer, das Reisedatum oder die Flugklasse ändern wollen, so arrangiert CSN dies entsprechend den aktuellen Umständen und Beförderungsbedingungen. Bei einer freiwilligen Änderung durch den Fluggast, ist diese innerhalb der angegebenen Frist von CSN zu übermitteln und wird diese entsprechend den geltenden Regeln für den öffentlichen Tarif oder Sondertarif von CSN vorgenommen.

Erstattung

Mit Ausnahme bei Verlust eines Flugtickets, erfolgt die freiwillige Erstattung eines Papiertickets nur nach Vorlage des Fluggast-Coupons und aller ungenutzten Flugcoupons bei CSN. Bei elektronischen Flugtickets muss der Ticketstatus bei der Erstattung OPEN FOR USE lauten. Die Erstattung erfolgt innerhalb des Gültigkeitszeitraums des Flugtickets gemäß den jeweiligen Regelungen von CSN. Eine Erstattung erfolgt durch die ursprüngliche Ausgabestelle bei Vorlage der gültigen Ausweisdokumente des Fluggasts. Sollte ein Ticketkauf über die Website von CSN erfolgen, so ist eine Erstattungsanfrage über die Website oder die Vertriebs-Hotline von CSN zu stellen. Sollte das Flugticket per Bankkarte bezahlt worden sein, so erfolgt die Erstattung ausschließlich auf die Bankkarte.

Nichtanreise

Nichtanreise bedeutet, dass der Reisende das Flugzeug nicht besteigen kann, da er die Check-in-Formalitäten nicht vor Ablauf der Check-in-Frist erfüllt hat, oder da er nicht die erforderlichen Reisedokumente vorlegen kann. Die Erstattung oder Änderung eines Flugtickets bei nichtangereisten Fluggästen erfolgt gemäß den jeweiligen CSN-Regeln zur Erstattung und Änderung nach Abflug. Sollte ein Reisender bestätigen, dass er einen reservierten Flug nicht wahrnehmen kann, so muss er CSN oder dessen Vertreter im Vorfeld darüber in Kenntnis setzen und die Reservierung stornieren.

Handgepäck

Das maximal zulässige Gewicht für freies Handgepäck je Fluggast beträgt 5 kg. Reisende mit einem First-Class-Flugticket können 2 freie Handgepäckstücke mitführen; Reisende mit einem Flugticket für die Business Class oder die Economy Class dürfen lediglich ein Gepäckstück mitführen. Bei jedem Handgepäckstück dürfen die Abmessungen 20x40x55 cm nicht übersteigen. Gegenstände, die das maximale Freigewicht/die maximale Freigröße übersteigen, werden als aufgegebenes Gepäck angenommen.

Freigepäckgrenze

Reisende (Erwachsene oder Kinder) haben folgende Gepäckfreigrenze: 40 kg für die First Class, 30 kg für die Business Class und 20 kg für die Premium Economy und Economy Class. Bei Kleinkindern beträgt die Gepäckfreigrenze 10 kg.

Eingeschränkte Artikel zur Mitnahme im aufgegebenen oder Handgepäck

Reisenden ist es nicht erlaubt, gefährliche Artikel im aufgegebenen oder im Handgepäck mitzuführen, wie zum Beispiel brennbare, explosive, korrosive, giftige, radioaktive, polymerisierbare, magnetische Materialien oder sonstige gefährliche Gegenstände. Reisenden an Bord ist es nicht erlaubt, Waffen, Klingen und Messer, scharfe oder tödliche Waffen mitzuführen.

Artikel, die im aufgegebenen Gepäck verboten sind

Reisenden ist es nicht erlaubt, folgende Artikel im aufgegebenen Gepäck mitzuführen, nämlich vertrauliche Dokumente, vergriffene Materialien oder Manuskripte, Reisedokumente, diplomatisches Gepäck, begebbare Wertpapiere, Währungen, Geldanweisungen, Wertgegenstände, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Schmuck, antike Kalligrafien und Malereien, Proben, Edelmetalle und daraus bestehende Gegenstände, elektronische und digitale Produkte, Basiskamerazubehör, Handy, Audio-Player, regelmäßig eingenommene, verschriebene Arzneimittel, zerbrechliche und verderbliche Artikel, und sonstige Artikel, die eine besondere Verwahrung erfordern. Der Verlust oder die Beschädigung der oben genannten, durch den Reisenden mitgeführten Artikel wird von CSN lediglich als gewöhnliches aufgegebenes Gepäck akzeptiert.

Gepäckverpackung

Das aufgegebene Gepäck ist ordentlich zu packen, gut zu verschließen, zusammenzubinden und muss einen angemessenen Druck aushalten. CSN kann die Annahme von Gepäck, das nicht richtig gepackt wurde, sowie die Haftung für Schäden an jenem Gepäck verweigern.

Schadensersatz für Gepäck

Die Haftung für den teilweisen oder vollständigen Verlust oder eine Beschädigung eines aufgegebenen Gepäckstücks ist auf 100 ¥ je Kilogramm beschränkt. Schadensersatzansprüche für Gepäck, deren Höhe 100 ¥ je Kilogramm nicht übersteigt, werden gemäß dem tatsächlichen Wert geleistet.

Sicherheitsinspektion

Reisende und ihr Gepäck müssen vor dem Boarding einer Sicherheitsinspektion unterzogen werden.

Dienstleistungen bei Flugunregelmäßigkeiten

Sollte ein Flug von CSN am Ursprungsflughafen durch Verschulden von CSN, wie zum Beispiel aufgrund von Flugzeugwartung, Fluganpassung oder Flugzeugbesatzung, verspätet sein oder storniert werden, so bietet CSN seinen Fluggästen Dienstleistungen wie Mahlzeiten oder Unterbringung an. Sollte ein Flug von CSN aufgrund von höherer Gewalt, Wetterbedingungen, Unfall, Luftverkehrskontrolle usw. verspätet sein oder storniert werden, so unterstützt CSN seine Fluggäste bei der Organisation von Mahlzeiten oder Unterbringung auf Kosten des Reisenden.

Schadensersatz bei Verletzung oder Tod

Die maximale Schadensersatzleistung durch CSN je Fluggast bei Unfalltod oder bei Körperverletzung wird gemäß den entsprechenden Gesetzen der Volksrepublik China festgelegt.

Freiwillige Versicherung durch Fluggast

Reisende können eine freiwillige Versicherung gegen Unfalltod oder unerwartete Körperverletzung für den ‚Personenluftverkehr‘ bei einer Versicherungsgesellschaft abschließen. Die Schadensersatzleistung aus einer solchen Versicherung führt nicht zu einer Befreiung von CSN seiner Haftung oder einer Verringerung der Haftung durch CSN. Durch den Fluggast direkt über die Website von CSN erworbene Versicherungen haben die gleiche Rechtswirkung.

Planmäßiger Code-Shares-Flug

Code-Shares beziehen sich auf Vereinbarungen, im Rahmen derer eine oder viele Fluggesellschaften ihre eigenen Kennungscodes nutzen können, wenn eine andere Fluggesellschaft einen Flug betreibt. Bei einem planmäßigen Flug unter Inanspruchnahme von CSN Code-Shares werden Dienstleistungen für UM, Gepäckfreigrenze usw. von der betreibenden Fluggesellschaft übernommen. Reisende werden gebeten, diese Informationen auf der Website der betreibenden Fluggesellschaft oder über die Vertriebs-Hotline von CSN einzuholen.

Überbuchung

Gemäß der üblichen Praxis in der zivilen Luftfahrtindustrie kann CSN auf einigen Flügen zweckmäßige Überbuchungen vornehmen. Unter bestimmten Umständen kann dies dazu führen, dass einige Reisende ihren Flug nicht wie geplant antreten können. Sollte nicht genügend Platz vorhanden sein, so wird CSN um den freiwilligen Ausstieg von Fluggästen bitten und diese bei einem vorrangigen Check-in unterstützen. Bei Fluggästen, die ihre Reise aufgrund einer Überbuchung nicht antreten können, unternimmt CSN alles Erdenkliche, um sie für den nächsten verfügbaren Flug anzusetzen, und leistet CSN einen bestimmten Schadensersatz.

VERFÜGBARE ZAHLUNGSARTEN

  • Visa Card
  • Master Card
  • American Express
  • Diners Card
  • JCB Card